Die Druckverfahren

OFFSET- ODER DIGITALDRUCK?
Pauschal lässt sich diese Frage leider nicht beantworten. Abhängig ist die Wahl Offset-/Digitaldruck immer von der Auflagenstärke und von dem Zeitraum, in dem Sie Ihre Drucksache benötigen.
Eines lässt sich aber mit Sicherheit sagen:
Wir werden Ihnen bei der Wahl des Drucks immer das günstigste und für Ihren Auftrag geeignetste Druckverfahren anbieten.
FARBEN IM OFFSETDRUCK
Die Farben erscheinen auf dem Papier nicht erhaben.
CMYK (Vierfarbprozess, »Vollfarbig«, »Prozessfarben«) Farben entstehen aus der optischen Mischung der Rasterpunkte bzw. der Mischung der übereinanderliegenden, lasierenden Farben Cyan, Magenta, Gelb (Yellow), Schwarz (Key) - es sind unbegrenzt viele Farbmischungen möglich. Geeignet für Farbabbildungen, Fotoreproduktion usw. Häufigstes, sehr standardisiertes, daher relativ kostengünstiges Verfahren, der Farbraum ist jedoch beschränkt: z.B. leuchtendes Grün, Orange oder Violett ist nicht möglich. Ebenso Leuchtfarben (»Neongrün« usw.). Bei feinen Elementen (z.B. Schrift), die sich aus mehreren Prozessfarben zusammensetzen, kann es zu Passer-Ungenauigkeiten kommen. Daher ist die Farbigkeit hier nicht voll auszuschöpfen Sonder-farben (Schmuckfarben, Volltonfarben).

Wichtigste Farbsysteme: HKS, Pantone. Farben werden nach Farbfächer ausgesucht. Leuchtendere, intensivere Farben als im CMYK-Modus möglich. Volltonflächen sind ruhiger und satter sowie besser zu drucken als vergleichbare gerasterte
CMYK-Rasterflächen. Für farbige kleine Schrift gut geeignet. Druck mit zwei Sonderfarben ist unter Umständen billiger als CMYK.
Eingeschränkte Farbigkeit innerhalb der einzelnen Drucksache.

Tipp: Manche Computerprogramme haben z.B. Pantone-Paletten. Meist sehen die Farben dort anders aus als im Farb-
fächer. Es zählt aber immer nur der Farbfächer. Die Bildschirm-
ansicht muss dann dem Farbfächer angepasst werden.
FARBEN IM DIGITALDRUCK
Farben erscheinen auf dem Papier leicht erhaben.
Da im Digitaldruck die Farben, anders als im Offsetdruck, nicht separiert werden, also nicht für jede einzelne Farbe eine eigene Druckplatte hergestellt werden muss, müssen die Druckdaten in der Druckvorstufe auch nicht in CMYK umgewandelt  werden. Die neuesten technischen Entwicklungen lassen mittlerweile auch eine  Simulation von Sonderfarben analog zu den Sonder-
farben im Offsetdruck zu. Allerdings wird in diesem Bereich die Qualität des Offsetdruck nicht ganz erreicht. Insgesamt werden Bilddaten im Digitaldruck hochwertig gedruckt, einfarbige Flächen weisen allerdings oft Schwächen auf.

PAPIERAUSWAHL
Beim Offsetdruck gibt es keine Einschränkungen bezüglich der Papierauswahl. Jedes Papiergewicht, die sogenannte Grammatur, jede Oberfläche, jede Qualität kann bedruckt werden. Durch die große Auswahl an Papiervarianten und Papierstärken ist der Offsetdruck hier variabler. Bei den aktuellen Digitaldruckmaschinen bestehen Einschränkungen in der Papierauswahl, da die Bedruckbarkeit und Transportier-barkeit gewährleistet sein muss. Hier muss man sich vorher informieren, welches Papier die verwendete Maschine bedrucken kann.

AUFLAGE
Grundsätzlich gilt: je kleiner die Auflage, desto ökonomischer ist der Digitaldruck. Bei höheren Auflagen ist der Offsetdruck normalerweise kostengünstiger.
PRÜFUNG DER DRUCKDATENQUALITÄT
Nutzen Sie das Fachwissen unserer Vorstufe zur Optimierung Ihrer Druckdaten und zur Erreichung optimaler Druckergebnisse!
Wir informieren Sie über möglicherweise auftretende Probleme und nehmen nach Absprache die nötigen Korrekturen vor.
Die Abrechnung für diesen Service erfolgt nach Aufwand.
Wichtig: Ist keine solche Prüfung erwünscht, ist der Kunde allein für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gelieferten Daten verantwortlich.
DIGITALDRUCK VON GELIEFERTEN DATEN
Die eigentliche Leistung "Digitaldruck" bezieht sich bei vom Kunden gelieferten Daten auf geschlossene und damit druck-fertige Datenformate (z.B. PostScript, EPS, PDF, TIFF), d.h. alle notwendigen Informationen sind enthalten und die Daten können ohne weitere Prüfung verarbeitet werden. Stellen Sie uns so genannten "offene" Druckdaten zur Verfügung, stellen wir eine aufwandsabhängige Aufbereitungs-pauschale in Rechnung. Ein Aufwand, der sich für Sie lohnt - denn nur mit guten Druckergebnissen erzielen Sie den gewünschten Erfolg!

NACHFOLGEND EINIGE BEISPIELE FÜR OFFSET- UND DIGITALDRUCK:

Werbeflyer
als schnelles Informationsmedium oder Mailingflyer aufbereitet.
Produkt- oder Imagebroschüren
Meist im DIN A 4 Format vollfarbig auf hochwertigem Papier gedruckt als wertvolle Präsentation für Ihr Unternehmen oder Produkt.
Geschäftsausstattungen 
z. B. Briefbogen, Endlosbriefbogen, Visitenkarte, Briefhülle mit Fenster, Versandtasche und Etiketten
Sonderanfertigungen
Firmenordner mit Registersystem zur stilvollen Präsentation eines großen Produktsortimentes.
Drucksachen für Veranstaltungen
Plakate bis DIN A 0, Flyer, nummerierte Eintrittskarten, Programmhefte...
Familiendrucksachen im Digitaldruck
Für alle privaten Anlässe wie z.B. Geburtstage, Hochzeiten, Konfirmationen, Menüs, Trauerfälle.
Präsentationsmappen
für Firmen- oder Konzeptpräsentation. Individuell gestaltet, mit praktischer Verschlusstechnik
Kalender
Nutzen auch Sie hochwertige Kalender für Ihre Werbung.
Ob im Großformat oder als 3-Monatsplaner - Ihr Unternehmen ist als Werbeträger das ganze Jahr über beim Kunden präsent. Selbstverständlich beraten wir Sie auch gerne persönlich.
Share by: